Gewinner des 1. Wuppertaler Fotopreises ausgezeichnet

22.10.2015

Das Geheimnis ist gelüftet – die Gewinner des 1. Wuppertaler Fotopreises stehen fest.  Am 21. Oktober wurden im Druckhaus Ley + Wiegandt die besten Fotos zum Thema „Facettenreiches Wuppertal“ ausgezeichnet. Zu Gast waren neben den zwölf Gewinnern mit ihren Angehörigen auch die Jurymitglieder. Über 350 Hobby- und Profifotografen reichten Ihr Foto beim ersten Wuppertaler Fotopreis ein. Eine neun-köpfigen Jury wählte daraus die zwölf besten Fotos aus. Die drei Gewinner erhalten als Preis für ihr Foto unter anderem einen Saturn-Gutschein und einen Volksbank-Anteil. Im Rahmen der Preisverleihung durfte die Gewinnerin des ersten Platzes den Druck des Bildkalenders mit den zwölf Gewinnerfotos an der Druckmaschine selbst starten. Aus den zwölf Aufnahmen werden ein Bildkalender mit einer Auflage von 2600 Exemplaren sowie ein Postkartenset produziert, welche die Finalisten selbstverständlich erhalten. Der Kalender wird an verschiedenen Verkaufsstellen in Wuppertal erhältlich sein. Die Initiatoren des Wettbewerbs sind die Wuppertaler Rundschau, die Credit- und Volksbank Wuppertal und das Druckhaus Ley + Wiegandt.

Der erste Preis ging an Kirsten Radermacher mit Ihrem Foto „Sonntagsmorgens im Luisenviertel“. Die Jury zeichnete das Motiv mit dem ersten Platz aus, da es der Fotografin gelungen ist, die Facetten der Stadt Wuppertal beispielhaft einzufangen. Die Atmosphäre des Luisenviertels zeigt sich in einer offenen Perspektive und einer überraschenden Farbkomposition. Schwarz-weiß anmutende Fassaden, Mauern und Straßen stehen im Kontrast zu dem satten Grün der Bäume, Pflanzen und der fröhlichen Farbigkeit der Tische und Stühle. Interessant ist der Blickwinkel auch deshalb, weil er die Straße fast wie eine Allee erscheinen lässt. Zusätzlich ergibt die Morgenstimmung ein warmes Licht. So schön, sympathisch und freundlich kann Wuppertal sein!

Der zweite Platz geht an Wolfram Ehl mit seinem Foto „Der Neumarkt im Advent“. Sein Motiv zeigt ein wunderschönes Stadtbild mit vielen Details, die aus dem erhöhten Betrachtungswinkel und Abstand mit Ruhe betrachtet werden können. Das Foto verbindet moderne und traditionelle Elemente der Stadt Es wirkt glanzvoll und gemütlich zugleich und man hat direkt Lust, an diesem bunten Leben teilzuhaben.

Mit dem dritten Platz zeichnete die Jury Uwe Milbrecht mit dem Foto „Down Under“ aus. Treppen und Brücken sind prägende Elemente in Wuppertal und morbider Charme ist ein Teil der Wuppertaler Identität. Das Bild erinnert an Berlin (arm aber sexy) wo es Szene, Aufbruch und „hipp“-sein verbindet, Interesse weckt und Dynamik freisetzt. Die Rolltreppen symbolisieren das  Auf und Ab. Auch das ist Wuppertal – eine Stadt, die die Kraft entwickelt, sich selbst zu erneuern.

 

Jury-Mitglieder:

Martin Bang, Wuppertal Marketing GmbH

Vok Dams, Vok Dams, Event- und Live-Marketing-Agentur

Dr. Gerhrd Finckh, Von der Heydt-Museum

Silke Jungmann, Druckhaus Ley + Wiegandt GmbH + Co

Axel Kurz, Pixel Production

Bettina Osswald, Fotografin

Lutz Rensch, Wuppertaler Rundschau

Georg Rose, Radio Wuppertal

Heinz-Günther Wahle, Credit- und Volksbank eG

 

Die Gewinner:

1. Platz: Kirsten Radermacher mit „Sonntagsmorgens im Luisenviertel“

2. Platz: Wolfram Ehl mit „Der Neumarkt im Advent“

3. Platz: Uwe Milbrecht mit „Down Under“

Finalist: Wolf Birke mit „Großstadtfluss“

Finalist: Andreas Conrad mit „Meine Nordstadt – Marienstraße“

Finalist: Ingo Cordt mit „Sichtweisen“

Finalist: Darius Ebertowski mit „Wuppertal Beyenburg“

Finalist: Andreas Henn mit „Ottenbrucher Tunnel“

Finalist: Thomas Krämer mit “Dance with the Ferryman”

Finalist: Daniel Niemczyk mit „Peoples Art Projekt Wuppertal“

Finalist: Pascal-Francois Reinert mit „Trassenleben“

Finalist: Sabine Zeller mit „Schwebebahnhaltestelle Kluse“

Foto: Bettina Osswald

Vernissage im Bootshaus Wuppertal

02.11.2015

Die Gewinnerbilder wurden in angenehmer Atmosphäre im Bootshaus in Wuppertal vorgstellt.

Im Anschluss daran folgt eine Austellung in unserer Elberfelder Filiale, Herzogstraße 31-33, 42103 Wuppertal (Öffnungszeiten montags 9.00 - 18.00 Uhr, dienstags und donnerstags 9.00 - 19.00 Uhr, mittwochs und freitags 9.00 - 15.00 Uhr).

Foto: Bettina Osswald
Foto: Bettina Osswald